Enpirion: 9 A im Chip-Scale-Package

Gerade einmal 8 mm x 11 mm x 1,85 mm groß sind die beiden synchronen Abwärtswandler »EN5364« (6 A) und »EN5394« (9 A) von Enpirion. In diesem Gehäuse sind nicht nur der Schaltregler und die MOSFETs, sondern auch die Spule und die Kompensationsschaltung untergebracht.

Damit benötigen diese Bausteine nur wenige externe Bauelemente, um eine komplette Stromversorgung zu bilden. Sie arbeiten mit einer Eingangsspannung zwischen 2,375 V und 6,6 V und geben eine Spannung von 0,8 V bis 3,3 V aus. Die Schaltfrequenz liegt bei 4 MHz, wobei sich diese auf externe Systemtakte synchronisieren lässt.

Sowohl der EN5364 als auch der EN5394 besitzen alle Eigenschaften, die moderne PoL-Regler (Point of Load) mitbringen müssen: Marginig der Ausgangsspannung, Master/Slave-Konfiguration für die Parallelschaltung von bis zu vier Bausteinen sowie programmierbare Phasenverzögerung zwischen Master/Slave bzw. Slave/Slave, um die Brummspannungen an Ein- und Ausgang zu reduzieren.

Wegen ihrer präzisen Ausgangsregelung eignen sich beide DC/DC-Wandler besonders für leistungsfähige Applikationen in den Bereichen Settop-Boxen und High-Definition-DVRs, SAN/LAN-Adapterkarten, Audion/Videoausrüstung, optische Netzwerke, Messtechnik und Embedded-Computing.

Der Preis für den EN5364 liegt bei 6,10 US-Dollar, für den EN5394 bei 7,50 US-Dollar, jeweils bei einer Bestellmenge von 1000 Stück.