Emerson und Intel demonstrieren Vorteile des PMBus

Beim Intel Developer Forum in Peking (China) haben Emerson und Intel in einer öffentlichen Live-Vorführung ein mit PMBus-kompatiblen AC/DC-Stromversorgungen von Emerson konfiguriertes Rack mit Servern veranstaltet, um für dessen Vorteile zu werben.

"Astec DSR850-2" ist eine schlüssel-fertige, für Computeranwendungen entwickelte Lösung für redundante N+1- oder N+N-Hotplug-System. Sie besteht aus einem Mini-Rack mit bis zu zwei 850-W-Netzteilen, die bis zu sechs DC-Module beherbergen kann. Auch besitzt sie eine PMBus-Schnittstelle, die dem neuesten Protokollstandard Rev 1.1 entspricht. Diese neueste Version des PMBus-Protokolls erweitert den bestehenden Funktionssatz durch Echtzeit-Wertberichte der AC-Eingangsspannung, des Stroms und der Leistung mit einer Genauigkeit von ±5% bei sehr niedrigen Lasten. Optional ist die DSR850-2 für Kommunikation nach Intels PSMI-Standard Rev 2.12 ausgestattet lieferbar.

Jede 850-W-Stromversorgung produziert einen Hauptausgang von 70 A bei +12 V und einen Standby-Ausgang von 2,5 A bei 5,0 V. Die sechs Strommodule mit mehreren Ausgänge liefern jeweils 16 A bei +12 V (mit 240-VA-geschützten Schienen), 44 A bei 5,0 V und 24 A bei 3,3 V zusammen mit Standby-Ausgängen von 0,5 A bei 12 V und 2,5 V bei 5,0 V.

Weitere Produkte der Astec-DS-Serie, die in Kürze auf den Markt kommen sollen, sind die "DS1200-3", ein 1Ux2U-Gerät mit 1200 W, und die "DS1800-3" mit einem Formfaktor von 1U x 3U und einer Ausgangsleistung von 1800 W. Diese beiden neuen Modelle verfügen über eine vollständig digitale Steuerung, beinhalten Effizienzoptimierung bei einer bestimmten Last und sind PMBus-kompatibel.