DIN-Schienennetzgeräte mit cCSAus-Zertifizierung für Amerika und Kanada

Die neuen Evolution-Netzgeräte von Murrelektronik sind in Varianten von 5 bis 40 A mit einstellbarer Ausgangsspannung im Bereich von 22 bis 28 V erhältlich.

Der Nenneingangsspannungsbereich von 360 bis 520 V(AC) erfüllt den Standard Semi F47 und liefert auch bei Spannungseinbrüchen eine stabile Ausgangsspannung. Die Geräte arbeiten in einem Temperaturbereich von -25 °C bis plus 70 °C. Eine Extra-Power-Funktion erlaubt es, für einen Zeitraum bis 4 s 50 Prozent mehr Leistung abzurufen und damit Motoren zu starten oder große kapazitative Lasten zu speisen. Sollte eine Phase ausfallen, funktionieren die Evolution-Netzgeräte auch dauerhaft mit zwei Phasen.