Bund fördert die Weiterentwicklung von Li-Ionen-Batterien

In einer neuen Innovationsallianz hat sich ein Industriekonsortium aus BASF, Bosch, Evonik, Litec und VW dazu verpflichtet, insgesamt 360 Mio. Euro in die Forschung und Entwicklung an der Lithium-Ionen-Batterie zu investieren.

Zusätzlich dazu wird das Bundesministerium für Forschung und Entwicklung in den nächsten Jahren 60 Mio. Euro für diesen Bereich zur Verfügung stellen. Mit der Innovationsallianz »Lithium Ionen Batterie LIB 2015« möchte der Bund private Investitionen in Forschung und Entwicklung mobilisieren. Besonders gefördert werden dabei Technologien im Bereich Klimaschutz.

Die effiziente Speicherung von elektrischer Energie ist ein wesentlicher Bestandteil für klimaverträgliche Energienutzung. Durch die Weiterentwicklung der Lithium-Ionen-Technologie vor allem im Bereich der Energie- und Leistungsdichte kann die klimaverträgliche Stromgewinnung entscheidend verbessert werden.

Die Innovationsallianz ist am 06.11. 07 gestartet. Es können sich auch andere Konsortien bilden und um Fördermittel bewerben.