Akku-Test: Software steuert Testsysteme automatisch

Zum automatisierten Bedienen der eigenen Teststände für Brennstoffzellen und Batterien des Typs »Evaluator« bietet die Fuelcon AG aus Magdeburg nun die Software Fuelwork an.

Das Programm ermöglicht nicht nur die Bedienung einzelner Teststände, sondern auch die Überwachung ganzer Testfelder und untersützt das gleichzeitige Arbeiten mit mehreren Bildschirmen. Die graphische Bedieneroberfläche erlaubt dem Anwender in der Hauptansicht des R&I-Schemas das Definieren von Soll- und Ist-Werten. Um die Komponenten des Teststandes zu adressieren, arbeitet das Programm mit Skripten in Visual Basic und verfügt über einen Skript-Editor.

FuelWork ermöglicht sowohl das Darstellen von aktuellen Messdaten und gespeicherten Werten vorangegangener Testläufe als auch die Abbildung von Polarisationskurven, Voltammogrammen und Nyquist-Ortskurven während einer Testphase in Echtzeit. Für die Sicherheit von Anwender, Prüfling und Testumgebung sorgt ein vierstufiges Alarmsystem, so dass auch unbeaufsichtigte Tests mit komplexen Testprogrammen durchgeführt werden können.

Das Programm ermöglicht es, Tests zum Vergleich verschiedener Brennstoffzellen oder Batterien zu fahren und Anwendungen zu simulieren.