Abwärtsregler-Controller von 4 bis 60 V

Der neue DC/DC-Current-Mode-Controller LTC3824 von Linear Technology mit einem Eingangsspannungsbereich von 4 Bis 60 V eignet sich besonders für den Einsatz in Autos.

Erstens liefert er unter Kaltstartbedingungen (Batteriespannung 4 V) die volle Ausgangsspannung, zweitens verträgt er induktive Spannungsspitzen von 60 V, ohne eine externe Klemmspannung zu benötigen. Der LTC3824 treibt einen externen P-Kanal-MOSFET und kann zur Minimierung der Dropout-Spannung mit Tastverhältnissen bis zu 100 Prozent betrieben werden; das bedeutet, dass die Ausgangsspannung genauso hoch sein kann wie die Eingangsspannung. Durch seine Current-Mode-Architektur regelt der Chip sowohl Betriebsspannungs- als auch Laständerungen sehr schnell aus und gewährleistet einen in jedem Zyklus wirksamen Überstromschutz. Der Chip verfügt über interne Kurzschluss- und Überspannungsschutzschaltungen sowie eine einstellbare Soft-Start-Funktion. Die Schaltfrequenz des LTC3824 ist auf einen festen Wert im Bereich von 100 kHz bis 600 kHz programmierbar; in störsignalempfindlichen Anwendungen kann die Schaltfrequenz mit einer externen Taktfrequenz (im gleichen Bereich) synchronisiert werden. Die Ausgangsspannung ist über einen weiten Bereich (0,8 V bis VIN) einstellbar.

Der LTC3824 kann für den Burst-Mode-Betrieb konfiguriert werden, über den sich der Wirkungsgrad bei geringer Last erhöht, insbesondere im Stand-by-Modus, in dem der Ruhestrom auf 40 µA absinkt. Der typische Shutdown-Strom beträgt 25 µA.

Der LTC3824 sitzt in einem zehnpoligen, thermisch optimierten MSOP-Gehäuse. Der LTC3824EMSE ist für den Betriebstemperaturbereich von -40ºC bis 85ºC ausgelegt, der LTC3824IMSE für -40°C bis 125°C.