650-mA-DC/DC-Wandler von Austriamicrosystems

Der neue Abwärtswandler AS1339 eignet sich mit seinem Wirkungsgrad bis 97 Prozent und seinem 2 x 2 mm großen WL-CSP-Gehäuse mit 16 Anschlüssen für den Einsatz in Mehrband-WCDMA/NCDMA-Mobiltelefonen, drahtlosen PDAs und Smart Phones.

Er liefert einen Ausgangsstrom bis zu 650 mA aus einem Eingangsspannungsbereich von 2,7 bis 5,5 V, wie es Li-Ion-Akkus fordern. Um die Akkulaufzeit zu verlängern, können stromsparende RF-Verstärker die Ausgangsleistung durch die Änderung seiner Versorgungsspannung dynamisch skalieren. Zu diesem Zweck wird die Ausgangsspannung des AS1339 mit Hilfe eines analogen Eingangssignals dynamisch kontrolliert.

Zusätzlich gewährleistet die kurze Einschwingzeit der Ausgangsspannung von 30 µs, dass die CDMA-Spezifikationen nicht überschritten werden.
Die fixe Schaltfrequenz von 2 MHz erlaubt es, Spulen und Kondensatoren mit geringer Bauhöhe zu verwenden. Außerdem lässt sich so das Ausgangsrauschen vorhersagen, das zusätzlich durch die interne Rauschunterdrückungsschaltung verringert wird.

Mit 1,1 A Spitzenstrom liefert der integrierte Bypass-FET mit einem Einschaltwiderstand von 110 mΩ auch bei niedrigem Akkuladezustand maximale Leistung bei minimalem Dropout. Der AS1339 schaltet bei der
Übertragung hoher Ströme automatisch in den Bypass-Modus. Zudem enthält der AS1339 zwei 10-mA-LDOs mit niedrigen Rausch- und hohen PSRR-Werten, was ihn für die Bias-Spannung von RF-Verstärkern geeignet macht.

Jeder LDO verfügt über ein eigenes Enable, bietet hohe Ausgangsspannungsgenauigkeit und benötigt eine Ausgangskapazität von 10 nF. Der AS1339, der für den industriellen Temperaturbereich von -40°C bis +85°C ausgelegt ist, verfügt über einen Shutdown-Modus in Kombination mit einer Ausgangstrennungsfunktion, bei der die Stromaufnahme auf 100 nA sinkt. Außerdem besitzt der Baustein Soft-Start- und Sicherheitsfunktionen, wie einen Überlastschutz und eine thermische Abschaltung.