65 Prozent mehr Strom aus Photovoltaik

Nach Angaben des Verbandes der Elektrizitätswirtschaft (VDEW) ist die Stromerzeugung mit Photovoltaik im letzten Jahr von 1,3 auf 2,0 Mrd. kWh gestiegen. Das habe 0,3 Prozent der Stromproduktion in Deutschland entsprochen.

596 Milliarden Kilowattstunden (kWh) Strom wurden insgesamt im Jahr 2006 in Deutschland produziert. 2,6 Prozent mehr als im letzten Jahr. Den größten Anteil daran hatten die Kernkraftwerke.  

Nach Angaben des (VDEW) stieg der Anteil des Atomstroms ebenfalls um 2,6 Prozent auf rund 159 Mrd. kWh (Vj. 155 Mrd.). Sein Anteil an der gesamten Produktion lag damit bei 27 Prozent. Die Stromerzeugung aus Braunkohle ging hingegen von 142 auf 140 Mrd. kWh zurück, was einen Anteil von 23 Prozent der Gesamtproduktion ausmacht.

Die Steinkohle lag bei 21 Prozent und 125 Mrd. kWh, was ein Wachstum gegenüber 2005 bedeutet (123 Mrd. kWh). Weiterhin folgten Erdgas (12%, 71 Mrd. kWh) sowie Mineralölprodukte und Sonstiges (5%, 31 Mrd. kWh).

Die Stromerzeugung aus regenerativen Energie stieg auf einen Anteil von zwölf Prozent (Vj. 11%), berichtete der VDEW. Ganz vorn lag dabei die Windenergie, die einen Anteil von fünf Prozent an der deutschen Gesamtproduktion hatte.  Weiter folgten Wasserkraft (4%) und die Biomasse (3%).