3 x 3 mm kleiner 16-Bit-Vierfach-D/A-Wandler

In einem 3 x 3 mm großen zehnpoligen LFCSP (Lead Frame Chip Scale Package) steckt der 16-Bit-Vierfach-D/A-Wandler AD5664R von Analog Devices.

Laut Analog Devices ist er der erste 16-Bit-Vierfach-D/A-Wandler in diesem Package. Neben vier gepufferten 16-Bit-D/A-Wandlern verfügt er über eine integrierte Referenzspannungsquelle mit 1,25 V und 5 ppm/°C. Sein Leistungsverbrauch beschränkt sich auf 5 mW bei 5 V (einschließlich Referenz), so dass er sich für PLC-Karten, analoge I/O-Boards und Basisstationen eignet. Ein Power-on-Reset-Modus ist ebenso vorhanden wie ein Per-Channel-Power-Down-Modus, der die Stromaufnahme auf 480 nA bei 5 V senkt.