PoL-DC/DC-Wandler mit 12 V und 3 A

Die zwei Module der OKL-Serie an nicht isolierten Point-of-Load-Gleichspannungswandlern ist die neueste Erweiterung der Okami-Familie von Murata Power Solutios.

Die OKL-T/3-W12-Serie umfasst zwei Modelle: Die Entwickler haben die Wahl zwischen positiver oder negativer Ein-/Aus-Logik. Die Wandler haben eine Nenneingangsspannung von 12 V (4,5 bis 14 V) und einen maximalen Ausgangsstrom von 3 A.

Gemeinsam mit allen bisherigen Okami-Modellen verwendet die OKL-T/3-W12-Serie das Standard-Kontakflächen-Layout für die Interconnect-Verbindungen. Durch die hohe Leistungsdichte und kleine Stellfläche mit nur 12,2 mm x 12,2 mm eignen sich die neuen Module besonders für platzbeschränkte Designs.

Die Ausgangsspannung der OKL-T/3-W12-Serie lässt sich im Bereich von 0,591 bis 5,5 V variieren. Dazu muss der Anwender nur einen entsprechenden externen Widerstand mit einbauen. Die neuen Module können Keramikkondensatorlasten bis zu 200 µF ansteuern; der Gesamtwirkungsgrad beträgt bis zu 93 Prozent. Die 600-kHz-Schaltfrequenz ermöglicht ein verbessertes Einschwingverhalten bei gleichzeitig geringerer Ausgangskapazität.

Murata Power Solutions bietet für seine Okami-Module Simulationstools, mit denen Entwickler das PoL-Verhalten genauso evaluieren können, als ob sich das eigentliche Modell in ihrer Applikation befinden würde. Die Tools erfordern keine SPICE-Erfahrung und tragen dazu bei, die Auswahl des geeigneten Okami-PoL-Wandlers zu vereinfachen und zu beschleunigen.

Die OKL-T/3-W12-Serie ist RoHS-konform und erfüllt die Sicherheitsanforderungen nach UL/EN/IEC 60950-1 sowie die FCC-Emissionszertifikate. Der Betriebstemperaturbereich erstreckt sich von -40 bis +85 ºC. Die Wandler-Serie wird im Inspectable-Land-Grid-Array-Gehäuse (iLGA) ausgeliefert. Dieses Gehäuse hat kleine metallisierte Ausschnitte (Kronierungen), die eine Messabtastung und visuelle Inspektion aller Signalkontaktflächen erlauben, was bei herkömmlichen LGA-Gehäusen nicht möglich ist. Das iLGA-Gehäuse bietet durch die großen Kupfer-Kontaktflächen ein gutes Wärmemanagement.