Positive Geschäftsbilanz Zumtobel investiert 18 Millionen Euro in neue Anlagen

Das Zumtobel-Werk in Dornbirn.

Um für die steigende Nachfrage nach LED-Produkten gerüstet zu sein, investiert Zumtobel 18 Millionen Euro in neue Fertigungsanlagen für die LED-Leuchten-Herstellung an seinem Hauptsitz in Dornbirn.

Im Geschäftsjahr 2013/14 wurden im Zumtobel-Werk knapp 3,5 Millionen Leuchten-Einheiten produziert. Das sind so viele wie nie zuvor in der Geschichte des Werkes. Auch der Umsatz des Finanzjahres 2013/14 ist der bislang höchste für das Leuchtenwerk. LED-Produkte haben dabei einen Anteil von über 40 % erreicht.

Da Zumtobel eine weiterhin steigende Nachfrage im Bereich LED erwartet, steckt das Unternehmen 18 Millionen Euro in Maschinen für die LED-Produktion. Investiert wird das Geld unter anderem in zwei Linien für die neue Generation der Produkte Tecton LED und Slotlight II LED, eine Spritzgussanlage zur Herstellung von LED-Linsen sowie eine Stanz- und Biegeanlage im Bereich der Vorfertigung.

„Bereits im vergangenen Geschäftsjahr haben wir mit knapp 3,5 Millionen gefertigten Einheiten einen Rekord verzeichnet“, meint Werksleiter Herwig Burtscher. „Mit den neuen Anlagen werden wir uns weiter steigern. Unser mittelfristiges Ziel sind 4 Millionen Produkte pro Jahr.“