IHS Technology Zehn Beleuchtungs- und LED-Trends für das Jahr 2015

Wie wird sich die Beleuchtungs- und LED-Industrie in diesem Jahr entwickeln? IHS Technology hat ein Whitepaper zu diesem Thema herausgebracht und zehn Prognosen für 2015 aufgestellt.

Für die führenden Hersteller im Beleuchtungsmarkt war das Jahr 2014 ein schwieriges Jahr. Dieses Jahr könnte jedoch besser werden. Im vergangenen Jahr haben einige der größeren Unternehmen auf dem Beleuchtungsmarkt Umstrukturierungsmaßnahmen durchgeführt. In dem Whitepaper „Top Lighting and LED Trends for 2015“ kommt IHS zu dem Ergebnis, dass diese Umstrukturierungsmaßnahmen neuen Spielraum für die führenden Unternehmen schaffen und sogar noch Potenzial bleiben wird, den Kunden die Produkte zu günstigeren Preisen anbieten zu können.

IHS Technology hat zehn Vorhersagen aufgestellt, wie sich die Beleuchtungs- und LED-Industrie in diesem Jahr entwickeln wird:

  1. Die chinesische LED-Industrie wächst weiter. Der Marktanteil der chinesischen LED-Unternehmen wächst quer durch die gesamte Wertschöpfungskette. Allerdings müssen die chinesischen Firmen im Wettbewerb mit dem internationalen Markt auf die Qualität ihrer Produkte achten sowie gegen das negative Qualitätsimage der chinesischen LED-Produkte angehen.

  2. Der Markt für cloudbasiertes Smart Lighting gewinnt 2015 noch kaum Marktanteile. Das Bewusstsein in der Öffentlichkeit für solche Lösungen ist noch begrenzt. Durch verstärkte Marketing-Maßnahmen könnten cloudbasierte Smart-Lighting-Lösungen in diesem Jahr allerdings bekannter werden. Der Markt könnte sich damit für zukünftiges Wachstum positionieren.

  3. Umstrukturierungsmaßnahmen könnten höhere Margen mit sich bringen. Die größten drei Unternehmen auf dem Beleuchtungsmarkt haben sich umorganisiert. Dadurch wird es für diese Unternehmen vielleicht möglich sein, sich besser auf den dynamischen Beleuchtungsmarkt auszurichten, was auch ein größeres Wachstumspotenzial zur Folge haben könnte.

  4. Li-Fi wird Fortschritte machen. Das optische Übertragungsverfahren Li-Fi steckt noch in den Kinderschuhen. Dieses Jahr könnten jedoch erste Pilotprojekte implementiert werden und auch das Medieninteresse könnte zunehmen.

  5. QD-LEDs (Quantum-Dot-LEDs) müssen noch einige Herausforderungen bewältigen. 2015 werden noch nicht viele Produkte im Handel erhältlich sein. Auf längere Sicht könnten QD-LEDs aber OLED-Displays überflüssig machen und den gesamten Beleuchtungsmarkt beeinflussen.

  6. Die OLED-Beleuchtung ist noch immer kein Massenmarkt. Auch in diesem Jahr werden OLED-Beleuchtungen den Massenmarkt nicht durchdringen, jedoch werden vermutlich zunehmend hochpreisige OLED-Leuchten angeboten werden. Dies könnte dabei helfen, das allgemeine Interesse am OLED-Markt zu stärken.

  7. LED-Retrofit-Lampen im Rampenlicht? LED-Retrofit-Lampen können nun mit anderen LED-Lösungen in Bezug auf Effizienz, Preis und Farbwiedergabeeigenschaften mithalten. Ob sie auf Dauer beliebter sind als andere LED-Lösungen lässt sich schwer sagen.

  8. LED-Lösungen werden smarter. Auch Smart Lighting stellt eine Möglichkeit für die Unternehmen dar, ihren Produkten einen Mehrwert zu geben. Smart-Lighting-Sensoren und -Regelungen zu integrieren wird deshalb ein wichtiger Trend in diesem Jahr sein.

  9. Innovative Straßenbeleuchtungen sind auf dem Vormarsch. Einige interessante Straßenbeleuchtungs-Pilotprojekte, zum Beispiel Lade-Außenleuchten zum Laden elektrischer Fahrzeuge oder Straßenlaternen mit integriertem Mobilfunkmast, könnten in die Infrastrukturplanung für ganze Städte übernommen werden.

  10. Automotive-Anwendungen beeinflussen den LED-Komponenten-Markt. Im Auto werden immer mehr LEDs verbaut. Deshalb könnte 2015 ein lukratives Jahr für die Lieferanten optoelektronischer Komponenten werden, die sich auf die Automobilindustrie konzentrieren.