LED-Markt TSMC steigt in das LED-Geschäft ein

Ab 2011 werden LEDs auch von TSMC gefertigt. Dazu hat die größte Halbleiter-Foundry der Welt gerade mit dem Bau einer neuen Fab und eines F&E-Zentrums begonnen.

Der Bau der neuen Anlage im Hsinchu Science Park soll vorerst rund 170 Millionen Dollar kosten (5,5 Mrd. Taiwan Dollar). Im ersten Quartal 2011 soll dann schon die Serienfertigung starten. Zur Fab gehört auch ein Forschungs- und Entwicklungszentrum. In einer zweiten Phase, soll die Fab weiter ausgebaut werden, allerdings ist noch nicht klar, in welchem Ausmaß. Derzeit ist TSMC auch auf Personalsuche für das neue Geschäftsfeld.

Dass TSMC sich auf dem LED-Markt engagieren will, ist spätestens seit dem letzten Sommer klar, als CEO Morris Chang bekannt gab, in neue Märkte wie den Solar- oder LED-Markt einzusteigen. Seitdem gab es jede Menge Spekulationen darüber, wie dieser Einstieg aussehen würde. So war häufig von Beteiligungen oder sogar von Übernahmen etablierter Hersteller wie etwa Philips Lumileds die Rede. Nun hat sich die Foundry offenbar entschlossen, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen.

Für den Einstieg in den Solarmarkt war TSMC den Weg über eine Beteiligung gegangen. Dazu war die Foundry im Dezember mit 20 Prozent bei Motech, dem größten Solarzellenhersteller Taiwans, eingestiegen. Für den Anteil zahlte TSMC rund 190 Mio. Dollar.