Treiber für 40 weiße LEDs

Linear Technology hat mit dem »LT3599« einen neuen 45-V/2,1-MHz-Gleichspannungswandler im Programm, der als Konstantstromtreiber bis zu vier Ketten à zehn weißen LEDs betreiben kann.

Der LT3599 kann an einer 12-V-Spannungsquelle bis zu vier LED-Ketten mit jeweils bis zu zehn weißen 120-mA-LEDs treiben und erreicht einen Wirkungsgrad von maximal 90 Prozent. Dabei kann die Eingangsspannung zwischen 3,1 V und 30 V liegen. Der Chip ermöglicht ein True-Color-PWM-Dimming bis 3.000:1. Er eignet sich für die Hinterleuchtung mittelgroßer TFT-LCD-Panels in automobilen, medizinischen und industriellen Anwendungen.

Die von 200 kHz bis 2,1 MHz programmierbare Schaltfrequenz und die Current-Mode-Architektur ermöglichen einen stabilen Betrieb über den Ein- und Ausgangsspannungsbereich und minimieren die Anzahl externer Komponenten. Die Schaltfrequenz ist mit einem externen Taktsignal synchronisierbar, wodurch sich die Störempfindlichkeit verringert.

Als Aufwärtsregler-Konstantstromquelle verwendet der LT3599 einen internen 2-A/45-V-MOSFET als Schaltelement. Der interne Aufwärtsregler arbeitet mit einer adaptiven Regelung, diese hält die Ausgangsspannung geringfügig über der benötigten LED-Spannung und gewährleistet einen maximalen Wirkungsgrad.

Auch zwei Ketten mit jeweils zehn 240-mA-LEDs

Tritt in einer der LED-Ketten eine Unterbrechung auf, speist der Chip die restlichen LED-Ketten weiterhin mit Strom; außerdem wird über den OPENLED-Anschluss ein Alarmsignal ausgelöst. Werden LEDs mit höheren Betriebsströmen verwendet, lassen sich bis zu zwei Ketten mit jeweils zehn 240-mA-LEDs kombinieren.

Der LT3599EUH ist in einem 32-poligen, 5 mm x 5 mm großen QFN-Gehäuse, der LT3599EFE in einem TSSOP-28E-Gehäuse erhältlich. Die 1000er Stückpreise beginnen bei 3,25 bzw. 3,35 Dollar. Die Versionen LT3599IUF und LT3599IFE, über einen Sperrschicht-Betriebstemperaturbereich von -40°C bis 125°C getestet, kosten 3,82 bzw. 3,94 Dollar pro Stück bei Abnahme von 1.000. Alle Versionen sind ab Lager lieferbar.