Single-Chip-Treiber für LED-Backlight

STMicroelectronics hat drei monolithische Aufwärtswandler für LED-Hintergrund- und andere LED-Beleuchtungen vorgestellt. Die Bausteine stellen 30- bzw. 85-mA-Stromquellen für sechs Reihen mit bis zu 10 weißen LEDs bereit.

Die Bausteine LED7706 und LED7707 und der eigens für den mobilen Einsatz optimierte PM6600 verfügen zur Reduzierung des Bauteileaufwands über eingebaute MOSFETs und arbeiten mit bis zu 1 MHz Schaltfrequenz. Die 30-mA-Version LED7706 und die 85-mA-Version LED7707 erzeugen eine Ausgangsspannung von 36 V und ermöglichen die Realisierung von Single-Chip-Lösungen für LCD-Panels mit einer Diagonale bis zu 17 Zoll. Ein herausgeführter Sync-Pin erlaubt den Anschluss zusätzlicher Bauelemente, um größere Bildschirme zu unterstützen.

Der Baustein PM6600 ergänzt die PM66xx-Familie: Sechs 36 V Konstantstrom-Kanäle zu je 30 mA gestatten den Einsatz in Anwendungen bis zum Format großer Notebooks. Auch der PM6600 besitzt einen Sync-Pin für größere Displays und mehrere Fehlermanagement-Funktionen zur Kontrolle der Hintergrundbeleuchtung. Die Erkennung von intermittierenden Ausfällen, kurzgeschlossenen LEDs, einzelnen oder mehreren nicht angesteuerten Zeilen oder von Kombinationen verschiedener Defekte macht einen ausfalltoleranten Einsatz im Feld möglich und leistet Hilfestellung bei Wartung und Reparatur. Der PM6600 lässt sich mit Eingangsspannungen von 4,5 V bis 28 V betreiben.

Alle drei Bausteine bieten Stromspar-Betriebsarten zur Optimierung des Wirkungsgrads bei geringer Last. Eingebaut ist ebenfalls eine PWM-Dimmfunktion bis zu einem Tastverhältnis von 1 Prozent. Das 4 x 4 mm große VFQFPN-Gehäuse mit 24 Pins ergibt eine platzsparende Lösung. Zur Lebensdauermaximierung der Hintergrundbeleuchtung ist zusätzlich eine Softstart-Funktion eingebaut.