Seiko Epson und Sony verhandeln über Kooperation

In der Krise heißt es zusammenrücken: Seiko Epson und Sony planen eine Allianz im Bereich kleiner und mittelgroßer LCDs.

Dabei soll Sony einen Teil der Fertigungskapazitäten von Seiko Epson übernehmen. Verhandelt wird ab sofort, bis spätestens Ende Juni wollen beide Parteien den Kooperationsvertrag unterzeichnet haben.

Epson Imaging Devices (EID), die Displays-Tochter von Epson, hat wie die Muttergesellschaft zu kämpfen und muss das LCD-Geschäft konsolidieren. Technologisch hat EID mit der VistaRich-Technologie für flache Betrachtungswinkel sowie amorphen Silikon-TFTs einiges zu bieten.

Sony verspricht sich von der Allianz einen Technologievorsprung und damit bessere Wettbewerbsfähigkeit. Laut DisplaySearch belegen Seiko Epson und Sony mit Marktanteilen von 7,3, bzw. 4,8 Prozent Platz 7 und 8 im Vergleich der weltweit größten Produzenten von kleinen- und mittleren LCD-Modulen.