Schnelle Optokoppler für deutlich verbesserte Abschirmung

Eine Isolierspannung von 500 V, ein Isolationsabstand von 0,4 mm, eine äußere Kriechstrecke von 8 mm, eine Transienten-Gleichtaktunterdrückung von mindestens 15 kV/μs bei einer vergleichsweise hohen Ausgangsspannung (35 V max.) kennzeichnen die schnelle Optokoppler-Familie PS85xx/95xx von NEC Electronics.

Bei dem Familienmitglied PS9587 etwa handelt es sich um einen „High-Speed“-Optokoppler mit „Open Collector“-Ausgang, bei dem die Signalverzögerung 75 ns nicht übersteigt und die Pulsbreiten nicht um mehr als 10 ns verzerrt werden.

Dieser Optokoppler liefert bis zu 2,5 A Ausgangsstrom, die Betriebsspannung liegt zwischen 15 und 30 V. Der Baustein ist für den erweiterten Temperaturbereich (–40 °C bis +100 °C) spezifiziert. Der PS9513 schließlich ist mit einer Datenübertragungsrate von 1 Mbit/s besonders für den Einsatz in IPM-Antrieben und industriellen Wechselrichtern geeignet.