OLED-TV-Display mit 31 Zoll

Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung hat ein organisches TV-Display mit einer Bilddiagonale von 31 Zoll vorgestellt.

Damit setzt sich das Unternehmen bei OLED-Fernsehern vor Sony nun an die Spitze. Der japanische Hersteller Sony verkauft bereits OLED-TVs mit 11 Zoll Bilddiagonale und präsentierte zudem vor kurzem den Prototypen eines 27-Zoll-Modells.

Die OLED-Technologie auf Basis lichtemittierender Polymere soll den Bau leuchtstarker, flacher Displays mit geringem Stromverbrauch ermöglichen. Samsung will den neuen Fernseher Anfang Januar auf der Unterhaltungselektronikmesse CES in Las Vegas, Nevada, präsentieren. Bisher nannte das Unternehmen aber noch keinen Termin für den Start der Massenproduktion.

Das 31 Zoll-Panel ist 4,3 Millimeter dick, was etwa einem Zehntel der Stärke vergleichbarer LCDs entspricht. Der Stromverbrauch ist nach Herstellerangaben nur ungefähr halb so hoch. Die Lebensdauer soll bei 35.000 Stunden liegen. LCDs von Samsung halten nach eigenen Angaben bis zu 50.000 Stunden.