OLED-Folientastatur

Wissenschaftler am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP haben mit ihren Kollegen der Fachhochschule Potsdam, der Hochschule für Künste HfK in Bremen und dem Unternehmen TES-Frontdesign eine Tastatur entwickelt, die auf organischen Leuchtdioden, kurz OLEDs, basiert.

Der Clou: Das leuchtende Symbol kann sich verändern und ist dabei selbst der Schalter. Die Tasten brauchen also nicht bedruckt werden, die Funktion ist über die jeweilige Beleuchtung zu erkennen. »Die neuartige OLED-Tastatur bringt daher viele Vorteile«, sagt Dr. Armin Wedel, Abteilungsleiter am IAP. »Der Anwender erhält über die Tasten selbst eine Information darüber, ob die Maschine eingeschaltet ist, und welche Anwendung gerade läuft – und das auch in sehr dunklen Räumen.« Erste Prototypen der Folientastatur, die insgesamt nur 2 mm dick sind, gibt es bereits.