OLED-Displays: Enttäuschendes 3. Quartal

Laut DisplaySearch lagen die Umsätze von OLED-Displays im 3. Quartal 2007 insgesamt bei nur 78,3 Millionen Dollar, das sind im Quartalsvergleich 31 Prozent weniger und gegenüber dem Jahr 2006 sogar 38 Prozent weniger.

Die Zahl der vertriebenen OLED-Displays lag zwischen Juli und September dieses Jahres insgesamt bei 15,5 Millionen Stück –  32 Prozent unter dem Vorjahresniveau und 22 Prozent weniger im Vergleich zum 2. Quartal.

DisplaySearch führt das schwache Ergebnis auf die geringen Produktionszahlen bei Samsung zurück: Das Unternehmen stellte im 3. Quartal nur knapp 100.000 AMOLED-Displays her - das sind 200.000 weniger als von April bis Juni. Die Umstellung von PMOLED- auf AMOLED-Displays bei LG Electronics warf den OLED-Markt weiter zurück: Anstatt wie im 2. Quartal 3,1 Mio Einheiten zu fertigen, produzierte das Unternehmen nur 310.000 Displays.

Trotz dessen konnte RiTdisplay im 3. Quartal einen Rekord vermelden: Mit 31 Mio. Dollar Umsatz und 6,4 Mio. verkauften Einheiten ist das Unternehmen die Nummer 1 der Top 5 OLED-Hersteller.

Die Top 5 OLED-Hersteller im 3. Quartal 2007:

Quelle: DisplaySearch