Loewe eröffnet neue Fertigungslinie

Mit einer neuen Fertigungslinie am Standort Kronach will der TV-Geräte-Hersteller seine Marktstellung im Premium-TV-Segment weiter ausbauen. Rund 2,5 Millionen Euro hat Loewe in die jüngst eingeweihte Produktionsstraße investiert.

»Wer im hart umkämpften Markt der Unterhaltungselektronik die Nase vorn haben will, muss nicht nur heute Produkte von morgen entwickeln, sondern auch über zukunftsorientierten Produktionstechnologien verfügen«, erklärt Gerhard Schaas, Technikvorstand von Loewe. In Produktion gehen an der neuen Fertigungslinie künftig besonders große Bildschirmformate – von 42 bis 65 Zoll – ausgestattet mit neuen Technologien wie Full-HD-100-Hertz, Panels mit LED-Hinterleuchtung und 200-Hertz-Geräte.

Etwa 300 großformatige Geräte sollen hier täglich vom Band laufen. Mit der neuen Fertigungsstraße will man Rüst- und Ausgleichszeiten in der Produktion möglichst gering halten. Vor allem hinsichtlich des hohen Individualisierungsgrades der großformatigen Geräte sei dies eine enorme Herausforderung, so Schaas weiter. Die Erkenntnisse aus der Konzeption der neuen Fertigungslinie sollen sukzessive auch in andere Produktionsbereiche übernommen werden.

Der Loewe-Konzern konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2008 (01.01. – 31.12.2008) das Ergebnis vor Zinsen und Steuern um 35 Prozent auf rund 28,5 Millionen Euro erneut kräftig steigern. Trotz der aktuell gedämpften wirtschaftlichen Stimmung erwartet Loewe, dass sich der europäische LCD-TV-Markt wegen des hohen Ersatzbedarfs, der technologischen Innovationen sowie des gestiegenen Markenbewusstseins der Konsumenten auch im laufenden Geschäftsjahr weiter positiv entwickeln wird.

Aus diesem Grund rechnet das Unternehmen 2009 sogar mit einem leichten Umsatzwachstum. Loewe sei mit seiner soliden Kapitalstruktur und den langfristig abgeschlossenen Finanzierungsvereinbarungen für die Zukunft sehr gut gerüstet, so die Aussage des Vorstands. Etwa die Hälfte des Umsatzes erzielt Loewe nach eigenen Angaben auf internationalen Märkten. Loewe beschäftigt etwa 1.000 Mitarbeiter, produziert und vertreibt neben Fernsehgeräten auch DVD-Recorder und Audio-Komponenten.