Sie sind hier: HomeRubrikenOptoelektronikLED/Lighting

Mid-Power-LEDs von Samsung: Engeres Binning für farbhomogene Mehrchip-LEDs

Samsung Semiconductor Europe hat das Binning für Chips seiner Mid-Power-Serie LM561B+ verfeinert. Klassifiziert wird nun gemäß 3-Stufen MacAdam-Ellipse und "Quarter Bin".

Vertreter der mittleren Leistungsklasse: Samsungs LM561B+ sind für die Innenbeleuchtung konzipiert. Bildquelle: © Samsung Semiconductor Europe

Vertreter der mittleren Leistungsklasse: Samsungs LM561B+ sind für die Innenbeleuchtung konzipiert.

Mit der verfeinerten Klassifizierung spricht Samsung [1] die Entwickler von hochwertigen LED-Leuchten für die Innenbeleuchtung an, für die mehrere, möglichst farbgleiche LED-Chips benötigt werden. Erzeugen alle Chips einen genügend ähnlichen Farbeindruck, kann Konfigurationsaufwand bei der Ansteuerung oder gar eine zusätzliche Farbregelung eingespart werden.

Das engere Binning kommt aber nicht ohne Wermutstropfen: Es wurde zwar über den gesamten Farbtemperaturbereich von 2700 – 6500 K durchgeführt, jedoch bei einer Sperrschicht-Temperatur von 25 °C. Für den Betriebsfall ist das Binning, wenngleich verfeinert, also nur bedingt aussagekräftig.

Die Effizienz der LM561B+ liegt laut Hersteller bei 190 lm/W. Betrieben wird sie bei 0,3 W elektrischer Leistungsaufnahme und liefert dabei einen Lichtstrom von etwa 30 lm. Der Formfaktor beträgt 5,6 x 3,00 mm².

Für das etwas effizientere Schwestermodell (200 lm/W laut Hersteller, gleicher Formfaktor), die LM561C, soll innerhalb des Jahres ebenfalls ein Binning gemäß 3-Stufen MacAdam-Ellipse folgen. Außerdem kündigte Samsung an, für die Produktion der LM561B+ eine neue Phosphor-Control-Technik einführen zu wollen, von der sich die Hersteller in etwa 15 Prozent höhere Lichtleistungen versprechen.