LED-Treiber für 1- bis 5-W-Hochleistungs-LEDs

Texas Instruments präsentiert einen asynchron arbeitenden Aufwärtsregler-IC für einen stromgeregelten Betrieb, der mit Eingangsspannungen zwischen 4,5 V und 52 V arbeitet.

Der TPS40211 ermöglicht eine effiziente LED-Beleuchtung batteriebetriebener Systeme. Mit dem Baustein lassen sich High-Power-LEDs auch dann ansteuern, wenn die Eingangsspannung kleiner ist als die Durchschaltspannung der LED.

Der LED-Treiber eignet sich für den Betrieb mehrerer 1- bis 5-W-LEDs in Reihe. Er bietet einen programmierbaren Soft-Start, einen Stromschutz mit automatischer Wiedereinschaltung und eine programmierbare Oszillatorfrequenz. Durch die bei einer festen Frequenz arbeitende Stromregelung ist das Einschwingverhalten deutlich besser und der Aufbau des Rückkopplungsweges wird vereinfacht.

Anwender können den TPS40211 für die Aufwärtsregelung, als Sperrwandler (Flyback) und als SEPIC-Wandler (Single Ended Primary Inductance Converter) sowie für verschiedene LED-Treiber-Topologien einsetzen.