Simpler Treiber-IC mit zwei Anschlüssen LED-Konstantstromtreiber liefert Ströme auf 5 % genau

Der Treiber-IC zeichnet sich durch eine Temperaturstabilität von 20 ppm/K aus.

Mit dem AL5809 hat Diodes einen LED-Konstantstromtreiber mit bis zu 1,2 W Ausgangsleistung auf den Markt gebracht. Der Treiber, der im PowerDI-123-Gehäuse mit zwei Anschlüssen untergebracht ist, ist für den Temperaturbereich von -40 bis +125 °C ausgelegt.

Der Konstantstromstreiber AL5809 von Diodes arbeitet an Versorgungsspannungen von 2,5 bis 60 V und wird mit mehreren festen Ausgangsströmen angeboten, die er jeweils bis auf ±5 % genau liefert.

Zur Auswahl stehen Versionen mit 15, 20, 30, 40, 50, 60, 90, 120 und 150 mA. Weitere Merkmale des Treiber-ICs sind die Temperaturstabilität von 20 ppm/K sowie integrierte Schutzfunktionen wie beispielsweise Übertemperaturschutz.

Der LED-Treiber adressiert Anwendungen im LED-Signage-Bereich, LED-Streifen und Low-Current-Retrofit-Lampen.

Es gibt auch eine Ausführung des AL5809 im SOD-123-Gehäuse, die mit den Ausgangsströmen 15, 20, 30, 40 und 50 mA erhältlich ist.