Innovatives LED-Backlight Kräftigere Farben und höhere Bildqualität

GE hat Forschungsergebnisse bekanntgegeben, mit denen sich die Farbdarstellung und Klarheit von Bildern auf LED-Displays bedeutend verbessern lässt. Dazu werden die LEDs in der Hintergrundbeleuchtung mit einem neuartigen Phorsphorpulver versehen.

Wissenschaftler von GE Lighting und GE Global Research haben ein Phoshorpulver entwickelt und dieses in für Hintergrundbeleuchtungen vorgesehene LEDs integriert. Damit lässt sich die Bildqualität von LED-basierten Displays deutlich verbessern.

Bei der von GE patentierten Lösung wird mit Mangan dotiertes PFS (Kalium-Fluorsilikat) in eine LED integriert. Durch den rot emittierenden PFS-Phosphor erzeugen die LED-Systeme einen rötlichen Farbton, der schärfer, reiner und realistischer sein soll als es mit den derzeit verwendeten Nitrid-Phosphor-Materialien möglich ist.

Anant Setlur, Materialwissenschaftler und Leiter der Forschungsarbeiten mit den Phosphor-Verbindungen bei GE Global Research, erklärt: »Die Hintergrundbeleuchtung von Displays besteht aus einem Array von LEDs, deren Licht in Lichtleiter eingeführt wird, um die Farben Rot, Grün und Blau herauszufiltern. Bei den meisten heute am Markt erhältlichen Displays ist der Rot-Anteil der LED nicht kräftig genug. Dadurch erscheinen Grüntöne oft gelblich, was die gesamte Bildqualität negativ beeinflusst. Mit unserer Entwicklung können Konsumer-Displays Farben natürlicher wiedergeben.«

GE Ventures hat die Technologie an Sharp und Nichia lizensiert. Beide Unternehmen stellen LEDs für LED-Hintergrundbeleuchtungen her, die PFS-Phosphor-Materialien enthalten.