Joint Venture von Toshiba und Matsushita startet OLED-Produktion

Toshiba und Matsushita haben angekündigt, gemeinsam OLED-Panels zu produzieren. Das Joint Venture »TMDisplay», an dem Toshiba 60 Prozent und Matsushita 40 Prozent halten, will zu Beginn hauptsächlich kleine Displays für mobile Geräte herstellen.

Für die Fertigung der Displays sollen Produktionsstätten in Ishikawa/Japan entstehen, wofür der Mutterkonzern rund 140 Millionen Dollar investiert. Die Produktion soll im Herbst 2009 anlaufen. Eine Million 2,5 Zoll große OLED-Displays sollen hier jährlich vom Band gehen, die vorerst für den japanischen Markt bestimmt sind. Die Bildschirme sollen vor allem in Handys und Smartphones zum Einsatz kommen. Die Herstellung von größeren OLED-Displays bis 30 Zoll soll ist für Dezember 2009 angekündigt.

Das Produzieren von OLED-Displays ist derzeit noch aufwändig und kostspielig. Vordergründiges Ziel ist es, die Qualitätsschwankungen der Produkte in den Griff zu bekommen und die Produktionskosten zu reduzieren.