Japaner kaufen kalifornischen Start-up

Der japanische Halbleiter-Ausrüster Dainippon Screen (DNS) übernimmt das Cypress-Tochterunternehmen Silicon Light Machines (SLM). Über Höhe und Art der finanziellen Transaktionen wurde nichts bekanntgegeben.

SLM wurde vor 12 Jahren gegründet und im Jahr 2000 von Cypress übernommen. DNS war bislang SLMs wichtigster Kunde für das »Grating Light Valve«, ein mikromechanisch hergestelltes optisches Element, mit dem sich Laser-Licht definiert ablenken lässt und das sich insbesondere für kommerzielle Druckanwendungen wie Computer to Plate (CTP) eignet.

Die zweite SLM-Produktlinie, hoch auflösende Maus-Sensoren mit der Bezeichnung »OvationONS«, wird von Cypress übernommen und in das dortige Produktspektrum eingegliedert. Hai Zarem, der CEO von SLM, begrüßte die Übernahme: »Wir gehörten bisher unserem Wafer-Lieferanten und werden kommen nun zu unserem besten Kunden.«

Dainippon wurde 1943 gegründet, das Unternehmen zählt heute zu den zehn größten Halbleiter-Ausrüstern, es ist u.a. spezialisiert auf Wafer-Reinigungssysteme und RTA-Blitzlampen (Rapid Thermal Annealing).