Intelligente Color-TFTs in 4,3 Zoll

Demmel Products präsentiert auf der embedded world 2009 sein Portfolio an iLCD-Panels (Intelligent-LCD), das um ein 4,3-Zoll-Modell erweitert wurde.

Das neue Farb-LCD-Panel hat eine Auflösung von 480 x 272 Pixel und ist mit einer LED-Hinterleuchtung ausgerüstet. Die Stromversorgung erfolgt mit 5 V, optional mit 3,3 V. 32 MB Flash-Memory stehen für das Speichern von Fonts, Grafiken und Makros zur Verfügung.

Über einen Micro-SD-Kartenhalter lässt sich der Speicher erweitern. Eine batteriegepufferte Real-Time-Clock, Anschlussmöglichkeiten für Tastaturmatrix, Relais und Signalgeber sowie digitale und analoge Ein- und Ausgänge sind weitere Merkmale des neuen Panels.

Die Ansteuerung des iLCD-Panels erfolgt über USB, RS232, I2C oder SPI. Damit kann auch ein bereits vorhandener Low-Cost-Mikro-Controller diese Aufgabe mitübernehmen.

Mit der neuen 4,3-Zoll-Variante bietet Demmel Products derzeit fünf iLCD-Panels zwischen 3,5 und 10,2 Zoll. Alle TFTs sind, was den Befehlssatz und elektrischen Anschluss betrifft, identisch. So lässt sich ohne Änderung der Hard- und Software der ansteuernden Applikation das iLCD einfach gegen ein anderes Format austauschen.

Mit den iLCD-Panels kann der Anwender alle benötigten Windows-Fonts, Grafiken, Textbausteine und Makros im Flash-Speicher des iLCD-Controllers ablegen. Dadurch entfällt der bei herkömmlichen LCDs anfallende Entwicklungsaufwand und die Programmierung auf Pixelebene. iLCD-Panels lassen sich von bereits vorhandenen Steuerungen oder über Low-Cost-Mikro-Controller per High-Level Commands ansteuern.