Immer dünner, immer leichter

Fast wie Papier? Was machbar ist, das zeigte Hersteller AUO auf der SID 2008: Zu sehen gab es ein 1,9 Zoll große TFT-LCD, das nur 0,63 mm dick ist. Damit schlägt AUO seinen eigenen Rekord aus dem Jahr 2007 um 0,06 mm.

Das Display wiegt übrigens nur 2,1 g und leuchtet mit 400 cd/qm. Auch bei den TV-Geräten setzt AUO auf schlanke Modelle: Das vorgestellte 42-Zoll-LCD-TV-Gerät ist weniger als 1 cm dick. Der Fernseher ist mit einer neuen LED-Backlight-Technologie ausgestattet, mit der sich sehr schlanke und leichte Geräte fertigen lassen. So ist das vorgestellte Gerät nicht nur äußerst schlank, sondern wiegt auch rund 44 Prozent weniger als ein herkömmliches 42-Zoll-Gerät. Das LED-Backlight lässt das Display zudem mit einer Helligkeit von 450 cd/qm strahlen.

Samsung SDI und die Berliner Bundesdruckerei zeigten einen elektronischen Reisepass, kurz e- Pass: Das Dokument ist mit einem dünnen und biegsamen AMOLED- Display ausgestattet und soll eine schnellere Identifikation ermöglichen und gleichzeitig einen hohen Fälschungsschutz bieten. Die Datenseite des e-Passes aus Polycarbonat (PC) ist trotz integrierten farbigen Displays nur 700 μm dünn. Das Display selbst misst nur 300 μm. Die für das Display verwendeten Materialien sind hitzebeständig und ermöglichen, dass die Passkarte laminiert und somit gegen Manipulation geschützt werden kann.