Hochleistungs-LED-Anwendungen dimensionieren

Mit dem LED Reliability Tool (LRT) von Future Lighting Solutions (FLS) können Anwender genau ermitteln, welche Lebensdauer-Kenndaten in Abhängigkeit von Sperrschicht-Temperatur und Stromfluss erreichbar sind.

Das LRT ergänzt das schon länger angebotene »Usable Light Tool« (ULT), mit dem sich Wechselbeziehungen zwischen den Einzelfaktoren Wärme, Verlustleistung, elektrische Spannung, Stromstärke und Lichtausbeute ermitteln lassen. Dafür muss der Anwender lediglich einige Eckdaten (Anzahl der LEDs, Umgebungstemperatur und thermischen Widerstandswert des Kühlkörpers) eingeben und spezifizieren, ob die LED bei optimierter Stromstärke oder minimaler Stromstärke betrieben werden soll oder etwa bei maximaler Last.

So kann der Anwender seine Applikation mühelos dimensionieren und muss nicht auf die aufwendige Trial & Error-Methode zurückgreifen. Auf diese Weise wird auch vermieden, dass ein Entwickler beim Designentwurf ausschließlich eigene (begrenzte) Erfahrungswerte berücksichtigt.