Hitachi: 17-Zoll-TFT-Displays mit verbesserter optischer Leistung

Hitachi hat zwei neue 17-Zoll-Displays auf den Markt gebracht: das SXGA-Modell TX43D57VC0CAA und das WXGA-Modell TX43D55VM0BAA.

Beide LCDs bringen die optische Leistung der IPS-Pro-Technik in industrielle LCDs ein. IPS-Pro ist die jüngste Weiterentwicklung der Hitachi-Technologie In-Plane-Switching, die horizontale und vertikale Blickwinkel von 170 Grad ohne merkliche Kontrastminderung ermöglicht.

Die neuen Display-Modelle bieten eine sehr gute Farbsättigung mit hohem Kontrastverhältnis. Der Schwarzwertpegel beider Displays in Verbindung mit verbessertem Durchlässigkeitsgrad tragen dazu bei, dass ein Kontrastverhältnis bis 1000:1 erreicht wird. Damit lässt sich eine höhere Helligkeit erzielen, ohne mehr Backlight-Strom zu verbrauchen. Beide Modelle eignen sich vor allem für medizinische Diagnosesyteme, öffentliche Informations- und Überwachungsanlagen sowie für die Verkehrsüberwachung.

Das 17-Zoll-SXGA-Display TX43D57VC0CAA bietet eine Auflösung von 1280 x 1024 Pixel, ein Kontrastverhältnis von 1000:1 und eine Helligkeit von 270 cd/m². Das Display misst 368 x 306 x 19,8 mm und wiegt 2,2 kg.

Das WXGA-Modell TX43D55VM0BAA hat eine Auflösung von 1280 x 768 Pixel mit einem Kontrastverhältnis von 800:1 und einer Helligkeit von 370 cd/m². Auch dieses Display wiegt 2,2 kg, wegen des Breitbildformats betragen die Abmessungen jedoch 400 x 258 x 22 mm.

Die Displays sind mit einer langlebigen CCFL-Backlight-Einheit ausgestattet und ab sofort über die Vertriebspartner der Hitachi Display Products Group erhältlich. Der Hersteller bietet auch maßgeschneiderte Displaymodule nach spezifischen Kundenanforderungen an.