Großformatige DST-Touch-Screens

Ab Anfang nächsten Jahres sind die Touch-Screens »MicroTouch DST« von 3M in 32, 40, 42 und 46 Zoll europaweit erhältlich.

Basierend auf der Dispersive-Signal-Technologie (DST) besitzen die Touch-Screens eine optimale Lichtdurchlässigkeit und sind leicht zu integrieren, da sich an der Vorderfläche keine Bauteile befinden. Sie verfügen über ein chemisch gehärtetes Glas, welches dafür sorgt, dass die Touch-Funktion nicht von Verschmutzungen auf der Bildschirmoberfläche beeinflusst wird. Durch die so genannte »Dynamic-Touch«-Funktion werden auf der Oberfläche ruhende Gegenstände ignoriert. Das heißt, eine Eingabe mittels Berührung kann auch dann erfolgen, wenn sich eine Person auf der Oberfläche abstützt oder ein Glas darauf steht.

Die Dispersive-Signal-Technologie erkennt Berührungen, indem sie Biegewellen innerhalb des Trägermaterials aus Glas auswertet, die durch den Kontakt mit einem Finger oder Stift ausgelöst werden. Da Biegewellen nicht von Verschmutzungen oder leichten Beschädigungen der Bildschirmoberfläche beeinflusst werden, sind solche Touch-Screens recht robust.

Die Touch-Screen-Lösung von 3M eignet sich für großformatige interaktive Anwendungen in öffentlichen Bereichen wie beispielsweise digitale Beschilderung, Informationsstände und am Point-of-Sale.