Erstes Werk in Europa für großformatige TFT-LCD-Panels

Die Europäische Kommission hat eine Beihilfe Italiens in Höhe von 180 Mio. Euro zugunsten von Digital Display Devices (DDD) für ein neues Werk im italienischen Kampanien genehmigt. Dort sollen TFT-LCD-Panels hergestellt und zum Teil zu TFT-LCD-Modulen für TV- und Computerflachbildschirme montiert werden.

Das Werk wird das erste in Europa sein, in dem TFT-LCD-Panels sowie das dafür benötigte Glassubstrat produziert werden. In den bestehenden Werken in Europa werden LCD-Panels, die aus Japan, Korea, China und Taiwan importiert werden, bisher lediglich zu TFT-LCD-Modulen montiert. Durch das Vorhaben werden rund 1000 neue Arbeitsplätze in Kampanien geschaffen; diese Region gilt als eine der ärmsten Italiens.

Die Beihilfe wird auf der Grundlage einer von der Kommission bereits genehmigten Beihilferegelung gewährt. Wegen des hohen Beihilfebetrags musste die Förderung für DDD dennoch bei der Kommission angemeldet und gesondert geprüft und freigegeben werden, damit Wettbewerbsverfälschungen ausgeschlossen werden konnten.