Elektronischer Reisepass mit biegsamen AM-OLED-Display

Samsung SDI und die Bundesdruckerei haben gemeinsam einen elektronischen Reisepass mit einem dünnen und biegsamen AM-OLED-Display entwickelt.

Die Datenseite des ePasses aus Polycarbonat (PC) ist trotz des integrierten farbigen Displays nur 700 µm dick. Das Display wird extern mit Strom versorgt und funktioniert daher ohne interne Batterie. Durch die Integration des Displays soll sich die Fälschungssicherheit von elektronischen Personaldokumenten erhöhen und neue Sicherheits-Anwendungen möglich werden.

Samsung SDI hat für das ePass-Muster ein nur 300 µm dickes, robustes und farbiges Aktiv-Matrix-Display mit organischen Leuchtdioden (AMOLED) entwickelt. Hinter jedem Bildpunkt des Displays liegt eine aktive elektronische Schaltung, die wenig Strom aufnimmt. AMOLED-Displays zeichnen sich durch ihre sehr gute farbige Bildwiedergabe aus und können zudem dünner produziert werden als herkömmliche LCDs. Die für das Display verwendeten Materialien sind hitzebeständig und ermöglichen, dass die Passkarte laminiert und somit nicht manipuliert werden kann.

Die Bundesdruckerei bringt bei dem Projekt ihr Know-how im Bereich »Sichere Identitätstechnologien« ein. Das Berliner Unternehmen hat unter anderem die Kontaktlos-Technologie entwickelt: Das Display wird über die Energie eines Kontaktlos-Lesegeräts aktiviert, so dass das Dokument keine eigene Batterie benötigt. Über das Display kann der Anwender unterschiedliche Informationen abrufen, beispielsweise ein bewegliches Passbild des Dokumenteninhabers sowie textbasierte Anzeigen wie der Wohnort des Passbesitzers.