e-Signage in neuer Dimension

Der weltweit größte LCD-Monitor für e-Signage-Lösungen kommt von Sharp: Das Display misst rund 108 Zoll und kommt noch in diesem Jahr auf den Markt. Neues gibt es auch bei den kleinen Formaten: Bistabile LCDs ab einer Größe von 2,4 Zoll zielen auf den Einsatz im Einzelhandel, zum Beispiel im Bereich »Shelflabeling«.

»Das elektronische Plakat ist Realität«, so Sven Johannsen von Sharp. In der Tat, der Rekord-Neuzugang im Sharp-Portfolio kann größenmäßig mit einem der so genannten Citylight-Poster durchaus mithalten: Das Display hat Abmessungen von: 2,6 x 1,6 m. Zudem bietet es eine volle HD-Auflösung und einen Kontrast von 1200:1, »das sorgt für eine brillante Bildwiedergabe, und das nach allen Seiten«, betont Sven Johannsen. Denn wegen der Advanced-Super-View-Technologie (ASV) bieten die riesigen Anzeigen einen extrem weiten Betrachtungswinkel von 176°. Das Backlight ist besonders einfach austauschbar, so dass System- und Wartungskosten laut Hersteller gering bleiben. Wer das Monster-Display einsetzen möchte, der muss nicht mehr lange warten: Die Serienfertigung soll im dritten Quartal dieses Jahres starten. Über den Preis gibt es zu diesem Zeitpunkt noch keine Angaben. Als durchaus anspruchsvoll darf man bei einem so großen Display wohl den Transport und die Montage bezeichnen. Sharp verspricht hierbei Unterstützung. Sven Johannsen: »Wir bieten zahlreiche Services, zum Beispiel beim Thema Montage und Wartung. Wir wollen unseren Partner das Handling so einfach wie möglich machen.«

Für e-Signage-Anwendungen bietet Sharp nun Displays mit Bildschirmdiagonalen von 46, 52, 65 und 108 Zoll mit voller HD-Auflösung an. Da bei herkömmlichen Landscape-Flüssigkristall-Bildschirmen größer 60 Zoll die hochkantige Anbringung in der Regel zu einer stark verkürzen Lebensdauer führt, hält Sharp für die 65-Zoll-Displays gesonderte Portrait-Modelle bereit, mit einer speziell für die vertikale Anbringung ausgelegten Hintergrundbeleuchtung. Auch für andere Displaygrößen sind Portrait-Modelle bereits in der Entwicklung. Die 65-Zoll-Monitore sind zudem auch mit einem Touch-Screen für interaktive Anwendungen erhältlich.