XLamp XP-L von Cree Diskrete High-Density-LED erzielt 200 lm/W

Die Single-Die-LED erzeugt einen maximalen Lichtstrom von 1226 lm bei 350 mA

Mit der XLamp XP-L bringt Cree eine Single-Die-LED auf den Markt, die bei 350 mA eine Lichtausbeute von bis zu 200 lm/W erreicht. Damit kann die Effizienz von Beleuchtungssystemen, die auf der Serie XP-G basieren, um 50 % gesteigert werden.

Die XLamp XP-L von Cree ist eine diskrete LED, die bei 350 mA eine Lichtausbeute von bis zu 200 lm/W sowie Lichtströme von maximal 1226 lm liefert. Erhältlich ist die 3,45 mm x 3,45 mm messende LED in Farbtemperaturen von 2700 bis 8300 K und mit CRI-Werten bis 90.

Bei der XP-L handelt es sich um eine Weiterentwicklung der XM-L2. Dadurch verringert sich für Leuchtenhersteller die LM-80-Qualifizierung auf 3000 Stunden, was den Zertifizierungsprozess um bis zu vier Monate verkürzen kann.

Cree erweitert mit der XP-L seine Familie diskreter High-Density-LEDs um ein weiteres Mitglied. Unter den LEDs dieser Produktfamilie verfügt die XP-L über den höchsten Optical Control Factor (OCF). Der OCF ist ein Maß dafür, wie sich der Lichtstrom und die LED-Größe auf gerichtete Beleuchtungsanwendungen auswirken.