Digitales Potentiometer mit 32 Positionen

Catalyst Semiconductor hat seine Familie Digitaler Programmierbarer Potentiometer (DPP) um ein Bauteil mit 32 Positionen erweitert.

Der CAT5128 integriert ein Potentiometer ohne internen Positionsspeicher mit einfachem digitalen Up/Down-Interface. Untergebracht in einem kleinen SOT-23 Gehäuse, eignet sich der Baustein für ein breites Spektrum von Steuer- oder Kalibrierungsanwendungen, wie zum Beispiel digitale Lautstärkeregelung, Kontrast- und Helligkeitsregelung für LCDs. Auch für den automatisierten und manipulationssicheren Abgleich von Parametern sowie für ferngesteuerte Anwendungen ist der CAT5128 einsetzbar. Das Up/Down-Interface lässt sich entweder direkt über den Systemprozessor oder alternativ über zwei externe Taster ansteuern.

Der CAT5128 ist ein flüchtiger Baustein. Das bedeutet, dass der Abgriff (Wiper) des Potentiometers beim erneuten Einschalten der Spannungsversorgung automatisch immer auf die Mittelposition zurückgeht. Der Baustein bietet eine rauscharme und stabile Alternative zu einer Implementierung mittels Digital-Analog-Wandler (DAC) oder mechanischem Potentiometer. Der Baustein ist aufgrund seiner halbleiterbasierten Realisierung unempfindlich gegen Vibrationen, mechanische Erschütterungen oder Verschleiß, zum Beispiel durch Oxidation, was ihn gegenüber mechanischen Potentiometern zuverlässiger macht. Der CAT5128 ist mit 10kΩ, 50kΩ und 100kΩ Nennwiderstand verfügbar.