CMOS-Optokoppler für Industrie und Consumer-Geräte

Zwei neue Dual-Voltage-Hochgeschwindigkeits-Optokoppler von Avago Technologies verringern den Energieverbrauch und bieten eine hohe Isolationsspannung sowie ein definiertes Einschaltverhalten.

Die digitalen CMOS-Optokoppler ACPL-W70L und ACPL-K73L arbeiten mit Versorgungsspannungen von 3,3 und 5 Volt bei einer Mindestgeschwindigkeit von 15 MBd. Die Isolationsspannung beträgt maximal 5 kV, der Durchlassstrom 4 mA. Beide Optokoppler sind für eine geringe Laufzeitverzögerung (max. 55 ns) und Verzerrung der Impulsbreite (max. 25 ns) sowie ein definiertes Einschaltverhalten ohne Störimpulse ausgelegt. Beim Ausfall der Versorgungsspannung liegt am Ausgang ein Low-Signal sowie nach Wiederherstellung der Spannungsversorgung ein Signal an, das dem Eingangssignal entspricht. Die Optokoppler-Serie wendet sich an Entwickler von Netzteilen, Industrieelektronik, Consumer-Geräten sowie Mess- und Prüfgeräten.

Die Optokoppler enthalten Hochgeschwindigkeits-LED und CMOS-Detektor-IC. Jeder Detektor besteht aus einer integrierten Fotodiode, einem Transimpedanzverstärker und einem Spannungskomparator mit Ausgangstreiber. Die Optokoppler ACPL-W70L/K73L eignen sich für die Isolierung beim Digital Fieldbus, die Multiplex-Datenübertragung, Schnittstellen von Mikroprozessorsystemen und den Einsatz in Gleichspannungswandlern.

Die einkanalige Ausführung ACPL-W70L sowie die zweikanalige Version ACPL-K73L werden in SSO-6- bzw. SSO-8-Gehäuse geliefert. Beide Optokoppler belegen im Vergleich zu Bauteilen im DIP-8-Gehäuse auf der Leiterplatte 40 bis 50 Prozent weniger Platz und erfüllen die Vorgabe von 8 mm bezüglich Kriechstrom und Abstand. Zudem erfüllen sie internationale Normen wie IEC/EN/DIN EN 60747-5-2, UL1577 sowie CSA für eine verstärkte Isolierung. Der Betriebstemperaturbereich liegt jeweils zwischen -40 und 105 °C.