Eurolighting Breites LED-Portfolio in AC-Technik

Eurolighting zeigt auf der Light + Building 2016 ein breites Portfolio an LED-Leuchten in AC-Technik für die Innen- und Außenbeleuchtung einschließlich der Straßenbeleuchtung. Der Clou: Die neuen LED-Module in AC-Technik kommen ohne konventionelle Stromversorgung aus.

Auf einem Modul finden sowohl Stromversorgung als auch IC-Chips Platz. Durch den direkten Betrieb mit 230 V AC Wechselstrom lassen sich alle Leuchtdioden gleichmäßig dimmen, und es entsteht eine ausgewogene Wärmeverteilung ohne Hot Spots.

Es sind sowohl Standard- als auch kundenspezifische Module verschiedenster Größe und Bauart realisierbar – von rund bis quadratisch, als handflächengroßes 40-W-Modul oder bis 30 cm Durchmesser und 120 W Leistung, ebenso punktförmig als Strahler in COB-Technik. Eine weitere Besonderheit sind stabförmige Module, die sich bis zu 4 m Länge aneinanderreihen lassen.

Für die kommunale Beleuchtung präsentiert Eurolighting sein Sortiment an einbaufertigen LED-Straßenlampen (Retrofit) in AC-Technik zum einfachen Austausch von HQL- und NAV-Lampen: von LED Corn Bulbs über Mini-Lux-LEDs bis hin zu LED Super Bowls.

Dank Eurolightings patentierter Schutzschaltung entfällt bei einer Umrüstung auf LED-Beleuchtung künftig das kosten- und zeitintensive Abklemmen oder Überbrücken des Vorschaltgeräts.

Orte mit mangelnder Stromzuführung erhalten mit der LED-Solarlampe ecoXSolar eine Alternative: Sie fängt bei jedem Wetter Sonnenenergie ein und speichert diese in einer Lithium-Ionen-Batterie. Nach nur einem Tag Aufladezeit erreicht die Solarlampe bis zu 100 Leuchtstunden und ist komplett wartungsfrei.

Eurolighting auf der Light + Building 2016: Halle 4.1, Stand K49