Photonik + Vernetzung = Light(x)ing BMBF startet Wettbewerb »Vernetzte Photonik - Photonik vernetzt«

In diesem Jahr steht der Make-Light-Wettbewerb des BMBF unter dem Motto »Vernetzte Photonik – Photonik vernetzt: Erschaffe das beste DIY-Light(x)ing«

Erst durch die Vernetzung werden viele Anwendungen wirklich smart. Deshalb hat die Make-Light-Initiative des BMBF den Wettbewerb »Vernetzte Photonik - Photonik vernetzt« ausgerufen. Jeder kann sein Licht- und Optik-Projekt einsenden. Wichtig ist nur, dass es den Aspekt der Vernetzung miteinbezieht.

Unter dem Motto »Vernetzte Photonik - Photonik vernetzt: Erschaffe das beste DIY-Light(x)ing« hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF den Make-Light-Wettbewerb ausgerufen. Gesucht werden Do-it-Yourself-Produkte, die sich die Vorteile der Vernetzung für Licht- und Optik-Anwendungen zunutze machen.

Es können also Licht- und Optik-Projekte in jeder Ausführung und für jede Anwendung eingeschickt werden. Diese müssen jedoch ein vernetzendes Element besitzen. Beispiele für mögliche Projekte sind Sensoren zur Lichtsteuerung, eine flächendeckende optische Messung von Umweltdaten oder 3D-Modelle durch vernetze Kameras. Auch reine Softwareprojekte sind erlaubt.

Bis zum 1. September ist es möglich, online Projekte einzusenden. Dabei steht der Wettbewerb allen offen. Vom 15. Oktober bis 11. November werden die Projekte dann ins Web gestellt und in einer Online-Abstimmung der Sieger ermittelt.

Für den Gewinner oder die Gewinnerin geht es zu einer Maker Faire in die San Francisco Bay Area. Der zweite Preis ist die Reise zu einer Maker Faire in Europa und der dritte Preis zu einer Maker Faire in Deutschland.

Den Make-Light-Wettbewerb 2014 hat das BMBF bereits Anfang Juli auf der Maker Faire in Hannover bekanntgegeben. Make Light ist die Open-Photonics-Initiative des BMBF. Ziel dieser High-Tech-Do-it-Yourself-Initiative ist es, die Photonik möglichst vielen technikaffinen Menschen näherzubringen.