Touch-Display / Tianma Berührungserlebnis: Objekte auf dem Bildschirm spüren

Jedes Bild auf dem Touch-Display fühlt sich anders an.

Eine neuartige Touch-Technologie verwendet ein LCD-Prototyp von Tianma NLT America. Diese sorgt dafür, dass der Anwender beim Berühren des Displays abhängig von der genauen Stelle ein unterschiedliches haptisches Feedback erhält. Jedes Bild auf dem Bildschirm kann sich damit anders anfühlen.

Ein konventionelles Touch-Display erzeugt auf seiner gesamten Oberfläche dieselbe taktile Rückmeldung, so dass alle Finger, die mit der Display-Oberfläche in Kontakt kommen, dasselbe haptische Feedback bekommen. Im Gegensatz dazu liefert die Touch-Technologie von NLT abhängig von der genauen Berührungsstelle unterschiedliche Impulse, die durch eine elektrostatische Kraft erzeugt werden.

Der Impuls kann auf ein Bildobjekt begrenzt werden. Dadurch wird es möglich, dass jeder Finger einen anderen Impuls spürt. Das Display kann also bei Anwendungen mit mehreren Fingern oder auch bei der Bedienung durch mehrere Personen haptische mit visuellen Funktionen kombinieren.

Auf der Glasoberfläche des von Tianma NLT America präsentierten Display-Prototyps ist eine Vielzahl von Elektroden horizontal und vertikal angeordnet. An jede x- und y-Elektrode können Spannungen mit verschiedenen Frequenzen angelegt werden. An den Kreuzungspunkten der Elektroden entsteht eine elektrostatische Kraft in Abhängigkeit von der Frequenzdifferenz. Das Display nutzt die durch die Berührung des Benutzers hervorgerufenen Reibungsunterschiede, um die taktile Sinneserfahrung bieten zu können.

In Europa ist Renesas Electronics Europe als europäische Vertriebsvertretung von NLT Technologies der Ansprechpartner für die LCDs mit taktiler Multi-Touch-Technik.