AUO zeigt neueste Display-Generation auf der SID 2008

Displayhersteller AUO zeigt auf der »SID 2008« seine jüngsten Kreationen.

Hierzu gehört ein rundes TFT-LCD mit einem Radius von 100 mm. Um das Display sehr homogen zu beleuchten und einen gleichmäßigen Kontrast zu erzielen, ist das Backlight ebenfalls rund ausgeführt. Zielapplikationen sind Uhren und Automotive-Anzeigen. Zudem zeigt das Unternehmen eine Reihe von Displays für mobile Anwendungen. Dazu gehört ein 1,9 Zoll großes TFT-LCD, das nur 0,63 mm dick ist. Damit schlägt AUO seinen eigenen Rekord aus dem Jahr 2007 um 0,06 mm. Das Display wiegt übrigens nur 2,1 g und leuchtet mit 400 cd/qm.

Ein weiteres Highlight: die »in-cell-multi-touch«-Technologie. AUO zeigt ein 4,3 Zoll und ein 8 Zoll großes TFT-LCD, bei denen die Touch-Technologie bereits im TFT-Fertigungsprozess mit ins Display kommt. Anders als bei herkömmlichen Displays ist also kein extra Touchscreen notwenig. Die 4,3-Zoll-Proukte sollen übrigens in den nächsten Wochen in die Massenproduktion gehen.

Auch bei den TV-Geräten zeigt AUO was machbar ist: das vorgestellte 42-Zoll-LCD-TV-Geräte ist weniger als 1 cm dick. Der Fernseher ist mit einer neuen LED-Backlight-Technologie ausgestattet, mit der sich sehr schlanke und leichte Geräte fertigen lassen. So ist das vorgestellte Gerät nicht nur äußerst schlank, sondern wiegt auch rund 44 Prozent weniger als ein herkömmliches 42-Zoll-Gerät. Das LED-Backlight lässt das Display zudem mit einer Helligkeit von 450 cd/qm strahlen.