Optische Profinet-Strukturen mit Kunststoff-LWL

Siemens Automation and Drives (A&D) ergänzt das Angebot an Profinet-Verkabelungskomponenten um die Kunststoff-Lichtwellenleitertechnik und bietet nun für kürzere Entfernungen Kunststofffasern aus Polymer Optic Fiber (POF) oder Polymer Cladded Fiber (PCF) an.

Das Angebot umfasst passive und aktive Netzkomponenten sowie dezentrale Feldgeräte mit integrierten POF/PCF-Schnittstellen. Zu den aktiven Netzkomponenten gehören beispielsweise der Media-Konverter Scalance X101-1POF und der Industrial-Ethernet-Switch Scalance X202-2P IRR, die beide elektrische und optische POF-Schnittstellen besitzen. Zu den passiven Komponenten gehört das SC RJ-Anschlussystem für POF- und PCF-Leitungen zum maschinenahen Einsatz. Auch die Produktfamilie der dezentralen Peripheriegeräte Simatic ET 200S kommuniziert nun optisch: Hierzu wurde die Kopfbaugruppe IM 151-3 PN FO mit zwei integrierten POF-Schnittstellen entwickelt.