ODVA: Updates für Spezifikationen der CIP-Netzwerke

Die neuen Ausgaben für die Spezifikationen der CIP-Netzwerke umfassen Updates für EtherNet/IP, DeviceNet, CompoNet und ControlNet. Die Verbesserungen sollen die Konfiguration für den Anwender vereinfachen.

Insgesamt umfassen die neuen Ausgaben, die ODVA veröffentlicht hat, 23 Verbesserungen:

Das Update der EtherNet/IP-Spezifikation bietet  neue Spezifikationen für Industrie-geeignete Kabel und liefert Anforderungen in Bezug auf die Gestaltung aktiver industrieller Schnittstellen. Eine Verkabelung mindestens nach Kategorie 5e wird empfohlen. Die Spezifikationen für die physikalische Schicht wurden erweitert, indem Support für Physical Media Dependents (PMDs) hinzugefügt wurde.

Ein neues Geräteprofil für einen verbesserten Massendurchflussmesser bietet Unterstützung von Gastemperatur und Gasdruck im vorgelagerten Prozess in einzelnen Instanzen des S-Analog-Sensorobjekts. Künftige Erweiterungen des Profils werden ermöglicht.

Zu den neuen Medien für CompoNet gehört unter anderem ein rundes, vieradriges Kabel zur Verwendung in IP67-Umgebungen. Es vereinfacht den Anschluss des CompoNet-Netzwerks an die Stromversorgung, indem die Kommunikations- und Stromversorgungsleitungen durch ein Kabel geführt werden. Dieses wird dann über einen M8- oder M12-Stecker angeschlossen.