Neues Verfahren zur Bauelemente-Langzeitkonservierung

Aufgrund der Forderung nach einer dauerhaften Ersatzteilversorgung und sicheren Verarbeitbarkeit von elektronischen Bauteilen und Geräten hat die HTV in Bensheim ein Verfahren zur Langzeit-Konservierung elektronischer Komponenten entwickelt.

Das von HTV entwickelte spezielle thermisch-absorptive Begasungsverfahren verhindert Korrosions- und Oxidationsbildung nahezu vollständig und äußerst langfristig, es reduziert intermetallisches Phasenwachstum und damit – nach jetzigem Stand der Kenntnisse – die Gefahr der Whisker-Bildung während der langjährigen Konservierung deutlich. Kern des Verfahrens ist eine zuverlässige verfahrens- und warenspezifische Kombinatorik von verschiedenen zur Konservierung notwendigen Verfahren. Näheres ist einem ausführlichen Beitrag in der Ausgabe 38 der »Markt&Technik« zu entnehmen. Die Ausgabe erscheint am 22. September.