Neuer Eee-PC von Asus mit Intel-Atom-Prozessor

Zwar kein Embedded-Gerät, aber trotzdem einen Blick Wert: der neue Eee-PC von Asus mit größerem Display und Intel-Atom-Prozessor. Interessant ist vor allem auch der Preis: ab 299 Euro.

Auf Entwicklerforen von Intel und Microsoft ist in den letzten Monaten viel Wind um sogenannte »Netbooks« und »Nettops« gemacht worden. Während Netbooks billige Kompakt-PCs sind, versteht man unter Nettops Billig-Notebooks, die kleiner als ein Subnotebook sind, aber größer als ein PDA oder Smartphone.

Ein Beispiel dieser Gerätekategorie ist der Eee-PC von Asus. Er bringt alle Grundfunktionen eines Notebooks mit, samt einer Tastatur im gewohnten QWERTZ-Layout. Allerdings ist seine Leistung eher vergleichbar mit etwas betagten Notebooks. Für den Zugriff auf Mail und Web, die Speicherung digitaler Fotos oder den mobilen Zugriff auf Firmendaten reicht das aber allemal.

Asus bringt neue Modelle seiner EeePCs in relativ rascher Folge auf den Markt. Während die erste Gerätegeneration bezüglich Prozessorleistung und Display noch sehr kompromissbehaftet war, flossen in die neue Generation vor allem die Wünsche der Kunden nach einem größeren Display ein. Das aktuelle Modell hat nun ein 8,9-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1024 x 600. Als Prozessor hat Asus den Intel Atom mit 1,6 GHz gewählt und spendiert 1 Gbyte DDR2-RAM. WLAN und 10/100-Mbit/s-Ethernet sind integriert, ebenso wie 3 USB-Anschlüsse und eine Webcam mit 0,3 Megapixel. Der Akku mit 4400 mAh dürfte Strom für drei bis vier Stunden liefern. Als Massenspeicher ist ein Flash-Speichermodul mit 8 Mbyte installiert. Mit Linux-Betriebssystem kostet der Eee-PC 900A 299 Euro, mit Windows XP 349 Euro.

Das etwas reichhaltiger ausgestattete Modell Eee-PC 901 wird zusätzlich mit Bluetooth-Schnittstelle geliefert und ist mit 12 Mbyte Flash-Speicher bestückt. Auch die Webcam ist mit 1,3 Megapixel leistungsfähiger – ebenso wie der Akku, der mit 6600 mAh 50 Prozent mehr Kapazität aufweist. Dieses Gerät kostet mit Windows XP 379 Euro. Am 18. August 2008 sollen beide Geräte in den Handel kommen.