NEC Electronics: Zahlen zwingen zum Handeln

Toshio Nakajima, President und CEO von NEC Electronics, musste seinen Forecast für das Geschäftsjahr 2007 (endet am 31. März 2007) gegenüber seinen Angaben vom Oktober 2006 nach unten korrigieren.

Damals hieß es, dass der Nettoumsatz 695 Mrd. Yen betragen würde und dabei ein operativer Verlust von 7 Mrd. Yen und ein Nettoverlust von 25 Mrd. Yen auflaufen würden. Im heutigen Forecast wurde der Nettoumsatz nur leicht nach unten (auf 690 Mrd.) Yen korrigiert. Deutlich höher fallen allerdings die Korrekturen bei den Verlustwerten aus. Denn jetzt wird ein operativer Verlust in Höhe von 30 Mrd. Yen erwartet, der Nettoverlust soll 45 Mrd. Yen betragen.

Gleichzeitig legte Nakajima Pläne vor, die dabei helfen sollen, das in die Krise geratene Unternehmen wieder auf die richtige Bahn zu bringen. So will sich das Unternehmen in Zukunft nur noch auf die Bereiche Automotive und Digital Consumer konzentrieren. Gleichzeitig soll die eigene Fertigung reorganisiert werden.