Mobiles Navi von Blaupunkt

Zur CeBit 2008 stellt Blaupunkt TravelPilot 300 vor. Das Gerät ist schnell in jedem Automobil per Plug&Play installiert und bietet neben Routenberechnung eine Bluetooth-Schnittstelle zum Mobiltelefon sowie Entertainment-Funktionen.

TravelPilot 300 lässt sich per Touch-Screen bedienen. Das Gerät hat Zugriff auf Navigationsdaten von mehr als 20 Ländern Westeuropas. Optional lassen sich auch die Daten von zwanzig osteuropäischen Ländern laden. Ein integrierter TMC-Empfänger (Traffic Message Channel) sowie eine integrierte TMC-Antenne erlauben in vielen Ländern auch dynamisierte Routenempfehlungen, sodass der Autofahrer Staus umfahren kann. Der Lithium-Ionen-Akku des Geräts gewährleistet bis zu fünf Stunden Laufzeit und lässt sich leicht vom Anwender selbst wechseln. Zum Lieferumfang gehört ein PC-Programm, mit dem der Anwender persönliche Sonderziele erstellen und auf einer SD-Karte speichern kann. Dies erfolgt über die GPS-Koordinaten, die sich direkt vom Gerät über Internet-Seiten wie Google Earth ermitteln lassen.

Weitere Leistungsmerkmale sind ein integrierter Lichtsensor, der die Display-Umschaltung auf Tag- und Nachtdarstellung erlaubt. Der Fahrer erhält auch grafische und akustische Warnhinweise zu Geschwindigkeitsbeschränkungen, fünf verschiedene Routenoptionen sowie
Stauwarnungen bei nicht aktivierter Zielführung. Eine integrierte Bluetooth-Schnittstelle ermöglicht Freisprechen und Freihören, eine direkte Rufnummernwahl sowie über Audio-Streaming auch die Wiedergabe von MP3-Musikdateien.