Mini-ITX zielt auf HDTV ab

VIA Technologies bietet sein bislang leistungsfähigstes Mini-ITX-Mainboard an: Erstmals mit dem C7-Prozessor ausgestattet, verfügt die »Epia EN«-Serie zusätzlich über HDTV-Encoder, DDR2-Unterstützung und Gigabit-LAN.

Die für Digital-Medien-Anwendungen konzipierten Mini-ITX-Boards der »Epia EN«-Serie sind entweder mit VIAs neuem 1,5-GHz-C7-Prozessor oder lüfterlos mit dem bekannten 1,2-GHz-Eden-Prozessor verfügbar. Mit Hilfe des Digital-Media-IGP-Chipsatzes »VIA CN700« bieten die Mainboards unter anderem einen HDTV-Encoder, der VIAs »Advance ProScale«-Technologie nutzt: Damit lässt sich die Eingangsauflösung (von 640 x 480 bis 1024 x 768 Bildpunkten) umsetzen auf die HDTV-Formate 1080i und 720p.

Zusätzlich bietet das Board den integrierten Grafikprozessor »UniChrome Pro« für Hardware-MPEG-2-Beschleunigung und eine Schnittstellen für ein optionales LVDS/TTL/DVI-Modul sowie S-Video- und RCA-Ausgänge.
Neben 6-Kanal-Audio unterstützt die Baugruppe bis zu 1 GByte DDR2-400/533MHz-Speicher und natives SATA-II-RAID (0, 1, 0+1) sowie Gigabit-Ethernet.