MicroTCA Industrie-Plattform von Kontron

Mit der OM6062 stellt Kontron eine integrierte MicroTCA Industrie-Plattform vor, die auf Basis von Double-width AdvancedMC-Modulen entwickelt wurde.

Die MicroTCA-Plattform von Kontron bietet hohe Rechenleistung, hohen Datendurchsatz und niedrige Latenzzeiten. Sie unterstützt jedes Standard-AdvancedMC. Durch die Verwendung des Cube-Designs konnten Mechanik und Kühlung vereinfacht werden.

Anstelle von MicroTCA-Power-Modulen kommen steckbare Standard-Stromversorgungen zum Einsatz. Zusätzlich wurden das Powermanagement und die Lüfterkontrolle auf die Backplane verlagert. Der Advanced-Double-width-Formfaktor bietet gegenüber Single-width-AdvancedMC-Karten mehr Platz auf dem Board und Frontpanel, so dass alle relevanten SBC-Funktionen inklusive Grafik und Festplatte integriert sind.

Die OM6062 arbeitet auch ohne MicroTCA-Controller-Hub (MCH). In dieser Konfiguration führt die Backplane das Management, PCIe-Clocks sowie jeweils eine PCI-Express-x1-Lane direkt vom Prozessor-AdvancedMC zu den vier AdvancedMC-Slots aus. Die Backplane bietet 2 x GbE vom MCH zu den 6 AMC-Slots, über die mehrere Prozessor-AdvancedMCs oder I/O-Karten via Ethernet-over-Backplane kommunizieren können.

Die OM6062 unterstützt Mid-Size-AdvancedMCs sowohl im Single-width- als auch im Double-width-Format. Alle AdvancedMCs sind im laufenden Betrieb austauschbar. Die Basisversion beinhaltet ein AC-Netzteil. Zur Basisausstattung zählen zudem das AM5010-Prozessor-AMC mit Grafik und SATA-HDD-onboard von Kontron. Zusätzliche Komponenten sind optional erhältlich. Die OM6062-Plattform wird als komplett konfigurierte Einheit, inklusive installiertem Betriebssystem (Windows, Linux Red Hat oder VxWorks) ausgeliefert. Sie ist ab dem zweiten Quartal 2008 verfügbar.